Die Baseball Regeln

Die Grundlagen

Vorbemerkung

Dieses Dokument soll die Baseball-Regeln erläutern, ohne jedoch zu sehr ins Detail zu gehen. Es sollte aber ausreichen, um die Grundzüge des Spieles zu verstehen und so z.B. einem Spiel als Zuschauer beiwohnen zu können.

Im Baseball-Sport, auch in Deutschland, ist es üblich, die amerikanischen Bezeichnungen zu verwenden. Es hat sich nämlich gezeigt, daß Übersetzungen in andere Sprachen eher zu komplizierteren Ausdrücken und somit zu Verwirrungen führen. Die englische Sprache ist nun einmal in vielen Dingen kürzer und prägnanter als andere Sprachen. In diesem Dokument werden deshalb in der Regel auch nur die Originalbezeichnungen verwendet, es wird natürlich versucht, diese zumindest einmal zu erklären; ggf. sollte hierzu den Verweisen gefolgt werden.

Quelle: youtube.com - Regensburg Legionäre

Die Spiel-Idee

Zwei Mannschaften mit jeweils neun Spielern stehen sich bei diesem Spiel gegenüber. Ziel einer jeden Mannschaft ist es, in einem Spiel mehr Punkte, sogenannte Runs, als der Gegner zu erzielen. Von daher unterscheidet Baseball sich also nicht von anderen, hierzulande bekannteren Ballsportarten.
Allerdings ist die Art und Weise, wie diese Punkte erzielt werden, doch sehr anders.

Eine der beiden Mannschaften befindet sich in der Verteidigung, die andere im Angriff. Diese Rollenverteilung ändert sich während eines Spieles mehrmals. Das gerade im Angriff befindliche Team wird im folgenden mit Offense und das verteidigende mit Defense bezeichnet. Nur die Offense kann Runs erzielen. Das Ziel der Offense ist es, mit guten Schlägen, sog. Hits, ihre Schlagmänner ( Batter)  ins Spiel zu bringen.
Ein Offense-Spieler erzielt einen Run, wenn er es schafft, sämtliche vier Male (Bases) des Spielfeldes zu erlaufen. Das Ziel der Defense ist es gleichzeitig, drei Batter bzw. Runner (Schläger, der mindestens das erste Base erreicht hatte) daran zu hindern, ihr nächstes Base  zu erreichen, also drei Spieler der Offense out  zu machen.

Sobald drei Spieler der Offense out sind, wechseln die beiden Mannschaften, d.h. die bisherige Defense darf nun ihrerseits versuchen, Runs zu erzielen.
Das Spiel ist beendet, sobald jede Mannschaft eine bestimmte Anzahl in der Offense-Rolle war.

 

Der genaue Ablauf

Die Gastmannschaft beginnt das Spiel in der Offense, sie hat also als Erstes die Möglichkeit, Runs zu erzielen. Ein Spiel ist in Innings unterteilt, ein Inning ist beendet, wenn beide Mannschaften einmal in der Offense und einmal in der Defense  waren. In der deutschen Bundesliga werden neun Innings gespielt, in den unteren Ligen meistens sieben.

 

Am Schlag

Das Typischste beim Baseball ist das Duell zwischen dem Pitcher (Werfer) der Defense und dem aktuellen Batter der Offense. Der Pitcher versucht dabei so zu werfen, daß der Batter möglichst nicht oder nur schlecht zum Schlagen kommt. Dabei darf der Pitcher aber nur in einen bestimmten Bereich werfen, die sog. Strikezone. Dieser Bereich wird in der Breite durch das Homebase und in der Höhe durch Knie und Brust des Batters begrenzt.
Trifft der Pitcher mit seinem Pitch diesen Bereich und der Batter schafft es nicht, den Ball zu schlagen, so zählt dieses als Strike, d.h. als Fehlversuch des Batters. Ein Versuch des Schlägers, den Ball zu treffen, wird immer als Strike gewertet, egal, wo der Pitch hinging. Nach drei Strikes ist ein Schläger out und der nächste Schlagmann ist an der Reihe.
Sämtliche Spieler der Offense kommen in einer vor dem Spiel festgelegten Reihenfolge zum Schlagen. Andererseits bekommt ein Schlagmann das Recht, ohne Schlag auf das erste Base zu gehen, wenn der Pitcher vier schlechte Würfe, sog. Balls, macht oder wenn er den Batter mit seinem Wurfversuch abwirft. Der Batter erhält das erste Base dann durch einen Walk bzw. durch einen Hit by Pitch.

Nach einem Schlag

Sobald der Batter den Ball getroffen und in den gültigen Spielfeldbereich (Fair Territory) geschlagen hat, muß er versuchen, das erste Base zu erreichen, bevor ein Defense-Spieler mit dem Ball das erste Base erreicht.
Sollte dieses der Fall sein, oder wird der Ball von der Defense direkt aus der Luft gefangen, so ist der Batter out . Erreicht er dagegen das erste Base rechtzeitig, wird er zum Runner; er kann bei einem guten Schlag auch versuchen, noch weitere Bases zu erreichen. Geht sein Schlag über eine bestimmte Weite hinaus, so erzielt er einen Home Run, er darf bis zur Home Base laufen und somit seinen Run erzielen, ohne out gemacht werden zu können; gleichzeitig punkten alle Runner, die sich vor dem Schlag auf einem Base befanden.

Ein Runner kann auf zwei Arten out gemacht werden: zum einen durch ein Forced Play und zum anderen durch ein Tag Play ; ein Tag Play kann zu jedem Zeitpunkt des Spieles auf jeden zwischen zwei Bases befindlichen Runner angewendet werden, indem er mit dem Ball im Handschuh berührt wird. Die Grundlage für Forced Plays ist die Regel, daß jedes Base von höchstens einem Runner  besetzt sein darf. Versucht also z.B. der Batter das erste Base zu erreichen, muß ein auf dem ersten Base befindlicher Spieler zum zweiten laufen. Um diesen Runner out zumachen, genügt es, vor seiner Ankunft am zweiten Base dieses zu berühren, während man gleichzeitig den Ball in seinem Handschuh hat.

Ein Runner erzielt einen Run, wenn er sämtliche vier Bases in der richtigen Reihenfolge erreicht hatte, ohne out gemacht worden zu sein und ohne daß während seiner Runde das dritte Out einer seiner Mitspieler erfolgte.


Nach drei Outs

Die Mannschaft, die bisher verteidigt hat, wird nun zum Offense-Team, die andere kommt in die Defense. Die Offense beginnt jedes Mal wieder mit leeren Bases, die Schlagreihenfolge wird dort fortgesetzt, wo sie im vorhergehenden Inning geendet hatte.

 

Die Defense-Spieler

Die Spieler der Defense haben bestimmte Bezeichnungen, die sich nach ihren Positionen auf dem Spielfeld richten. Die Abbildung zu Beginn dieses Dokumentes zeigt das Baseball-Feld aus der Vogelperspektive.

 

  • Pitcher
  • Catcher
  • First Base Man
  • Second Base Man
  • Third Base Man
  • Short Stop
  • Left Fielder
  • Center Fielder
  • Right Fielder

 

Die Aufgaben des Pitchers wurden bereits oben beschrieben.

Der Catcher  hat die Aufgabe, die Bälle, die der Schlagmann nicht schlägt, zu fangen und somit zu verhindern, daß evtl. auf den Bases befindliche Runner ohne weiteres vorrücken können. Der Pitcher und der Catcher haben gleichzeitig die gleichen Aufgaben wie die anderen Infielder der Positionen 3 bis 6, nämlich die geschlagenen Bälle aus der Luft zu fangen oder sie so schnell wie möglich zu einem in der Nähe eines Runners oder in der Nähe eines Zielbases befindlichen Verteidigers zu werfen.

Die Hauptaufgabe der Positionen 7 bis 9, der sog. Outfielder, ist es, die weit und hoch geschlagenen Bälle direkt aus der Luft zu fangen sowie flache Bälle, die die Infielder passieren lassen, im Spiel zu halten, um den Runnern keine Extra-Bases zu erlauben.

Wir hoffen, diese Regelbeschreibung bietet einen einigermaßen verständlichen Einblick in den Baseball-Sport. Eine ausführlichere Beschreibung bekommt man in den Unterpunkten.

Nächste Termine:

Sa. 01.12. - 18.00 Uhr
Zülpich Eagles
Weihnachtsfeier

Clubheim
_______________________

 

 

 

Jetzt anmelden beim            Eifel Cup 2018

Sign in

Sponsored by: